Durch Perspektivenwechsel
Zu Besseren Ergbnissen

Lerntechnik und Gedächtnistraining

Mit Gedächtnisstrategien neue Informationen nachhaltig verankern

Dass körperliche Bewegung für die Gesundheit wichtig ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch wie sieht es mit der geistigen Fitness aus? Insbesondere in einem beruflich anspruchsvollen Umfeld nimmt die Bedeutung geistiger Fitness immer mehr zu. Die Frage lautet deshalb, wie wir lernen und wie wir Gelerntes im Langzeitgedächtnis speichern.


Inhalt

  • Lernen als psychologischer Vorgang
  • Der Gedanke „ Was bringts für mich?“ - Lernschleusen öffen
  • Lernen und Emotionen
  • Lernpräferenzen und die 8 Intelligenzen
  • Memotechniken
  • Wie kommt neues Wissen ins Gehirn Wie verankert das Gehirn das Gelernte im Langzeitgedächtnis

Ziele

  • den Prozess des Lernens und des Abspeicherns im Langzeitgedächtnis kennen;
  • sein eigenes Lernverhalten reflektieren und sein persönliches Optimierungspotenzial identifizieren;
  • mit verschiedenen Methoden und Techniken das Gedächtnis zu trainieren wissen;  den Prozess auf seine eigene Persönlichkeit adaptieren und bei der Arbeit anwenden können.


Methoden

Kurzinputs, Selbsteinschätzung, Diskussion im Plenum, praktische Übungen, Praxisfälle, Bearbeitung eigener Fallbeispiele. 


Kurleitung: Werner Bruch 

Dauer: 1 Tag