Warum Daten und Informationen nicht schlau machen


Das Rätsel des Lernens

Durch Kontextualisierung lassen sich Daten in Informationen transformieren. Dennoch sind Daten und Informationen "tot". Man kann Sie speichern, nicht nur im Kopf. Oft sind sie von menschlichen Trägern unabhängig gespeichert.


Wissen ist dagegen etwas anderes. Er bedarf der Aufnahme und Verarbeitung durch Menschen - des Lernens, Studieren, Büffeln oder etwas beigebracht zu bekommen sind Werkzeuge des Lernens. Wissen kann durch diejenigen, die "Fähigkeiten" erworben oder Expertenwissen aufgebaut haben, bei bekannten Herausforderungen angewandt werden. Können hingegen ist die menschliche Fähigkeit, neue, bisher unbekannte  Probleme zu lösen oder neue Verhaltensweisen zu entwickeln. Es kann nur durch diszipliniertes trainieren entwickelt werden. Meist nennen wir es Üben.