Durch Perspektivenwechsel
Zu Besseren Ergbnissen

Accelerated Learning Train the Training

Aktivierendes Lernen (AL) – Trainings leicht und schnell konzipieren 


Hinweise für eine erfolgreiche Teilnahme

Die Teilnahme an diesem Training ist besonders wirkungsvoll für Personen, die Ausbildungsprogramme, Trainings oder Workshops nachhaltig entwickeln und gestalten, weil sie … 

  • z.B. als Ausbildungsleiter in der Personalentwicklung direkte Verantwortung für zielgerichtete und wirkungsvolle Trainings haben  
  • z.B. als technische oder kommerzielle Produktverantwortliche wichtige Informationen an andere vermitteln müssen, damit diese ihre Aufgaben im Alltag besser wahrnehmen können  
  • z.B. als selbständige Ausbildungsberater für ihre Kunden effektive Mittel zur Entwicklung derer Mitarbeiter zur Verfügung stellen müssen,  damit diese Erfolge leichter und effizienter anstreben können.

Ziele & Inhalte

  • Ausbildung und Training entfalten nur dann die angestrebte Nachhaltigkeit, wenn den Teilnehmenden das Lernen leicht gemacht wird.  Das AL Trainer-Training „Aktivierendes Lernen“ basiert auf den neurobiologischen Gesetzen für erfolgreiches Lernen. Es geht grundsätzlich darum, Lernmethoden und -aktivitäten so auszuwählen und zu gestalten, dass die Teilnehmenden die Inhalte gedanklich verarbeiten können und unterschiedliche Lernstile und –Präferenzen durch das Ansprechen aller 8 Intelligenzen* berücksichtigt werden. Aktivierendes Lernen strukturiert Trainingsinhalte nach dem M-A-S-T-E-R – Plan**. Dieser Prozess gilt als Leitplanke für die wesentlichen Lernschritte, die den Teilnehmenden in den Mittelpunkt des Trainings stellen. 

Das Seminar „Aktivierendes Lernen“ ist darauf ausgerichtet, dass verarbeitete Inhalte unverzüglich in die eigene Praxis umgesetzt werden, indem die Teilnehmenden laufend an ihrem eigenen Trainingsprojekt arbeiten und dazu neue Ideen entwickeln und direkt integrieren. 


Im weiteren lernen die Teilnehmer

Wie konzipiere ich das Aufnehmen von Lerninhalten lernbiologisch sinnvoll?

  • Lernzielsuche (Richt-, Grob- und Feinziele)
  • Sinnvolles, möglichst simultanes Ansprechen möglichst vieler Lernstile
  • Informationen zu Bedeutungseinheiten („Chunks“) zusammenfassen
  • Zeitfenster für das Kurzzeitgedächtnis beachten
  • Lerner 70% der Zeit aktiv beteiligen


Wie sorge ich dafür, dass Teilnehmer die Lerninhalte festigen?

  • Die richtigen Wiederholungsrhythmen planen und umsetzen
  • Weg von langweiligen Wiederholungen hin zu Spaß für das Gehirn 
  • Einbeziehung möglichst vieler Intelligenzen nach Howard Gardner
  • Praxisnähe und Relevanz sicherstellen
  • Reflexion über nächste Lernschritte einleiten

 

Wie sorge ich dafür, dass die Teilnehmer lernbereit und lernfähig sind?

  • Konkreten Lernnutzen für die Teilnehmer bieten
  • Lernhemmende Stressoren ausräumen
  • Teilnehmern das Gefühl von Sicherheit und Einflussmöglichkeit geben


Ergebnisse

Nach Abschluss dieses Seminars werden die Teilnehmer:

  • neue Herausforderungen bei der Ausgestaltung von Ausbildungs- und Trainings­programmen durch die Anwendung des M.A.S.T.E.R. – Prozesses gezielt an den Gesetzen des effektiven Lernens ausrichten 
  • bestehende Programme und Inhalte so überarbeiten, dass unterschiedliche Lernstile und –Präferenzen berücksichtigt werden.
  • im Verlaufe des Seminars entwickelte Vorgehensweisen direkt in ihrem konkreten Projekt umsetzen.


Dauer: 2 Tage

 * 8 Intelligen von Howard Gardner,  ** M-A-S-T-E-R – Plan von Colin Rose (Grundrhythmus des menschlichen Lernens)